Isarrutsche 100x470 3

Route & Ablauf

route isarflossfahrt

ROUTE UND ABLAUF DER ISAR FLOSSFAHRT

Abfahrt mit dem Bus um 08.30 Uhr von München/Neptunbrunnen, (nahe Hauptbahnhof) in die Flößerstadt Wolfratshausen. Seit Jahrhunderten hat die Flößerei hier Tradition, war doch die Isar einer der wichtigsten Wasserverkehrswege in Bayern. Das Wissen der Flößer wurde von Generation zu Generation weitergegeben und nur die alteingesessenen Flößerfamilien dürfen die Isar mit ihren Flößen befahren. Die Flöße werden noch gebaut wie schon vor 100 Jahren, doch heutzutage ist eine Isar Floßfahrt ein beliebtes Vergnügen für Jung und Alt.

An der Floßlände Wolfratshausen erwarten Sie bereits der Flößer und sein Gehilfe. Zuerst müssen noch die Instrumente und die Brotzeit an Bord des rustikalen Floßes verladen werden. Die Musikkapelle stimmt sogleich die ersten Takte an und sobald das Floß ablegt, kann die Gaudi beginnen. Dann heißt es "O'zapft is" und Sie stärken sich in weißblauer Geselligkeit bei Bier und bayerischer Brotzeit auf dem Floß. 

Während der 30 km langen Fahrt auf Loisach und Isar durchfahren Sie einen der reizvollsten Flussabschnitte der Isar. Genießen Sie die Natur im Isartal! Nach etwa 2 km geht es bei Icking auf den Isarkanal, da ein Fahren auf der Natur-Isar an dieser Stelle nicht möglich ist.

Die gemütliche Floßfahrt mit zünftiger Stimmungsmusik (Singen und Schunkeln erwünscht!) führt Sie weiter in Richtung "Mühltal" bei Straßlach. Dort kommen Sie nach 2,5 bis 3 Stunden Gaudi an und es erwartet Sie ein bayrisches Mittagessen - Schweinebraten mit Knödel - im Biergarten, oder bei schlechtem Wetter in der urigen Gastwirtschaft. 

Vertreten Sie sich hier ein wenig die Beine und beobachten Sie, wie andere Flöße ebenfalls hier anlegen bzw. die erste abschüssige Floßgasse hinunterrauschen.

Gestärkt setzen Sie nach 1 - 1 1/2 Stunden Pause Ihre Fahrt fort und erleben auch gleich die erste der drei großen Floßrutschen der Isaramperwerke, die auch für die Instandsetzung der Schleusen verantwortlich sind. Die erste Floßgasse im Mühltal ist die größte Europas mit einer Länge von 365 m und einem Höhenunterschied von 18 m. Hier schießt das Floß mit bis zu 40 kmh in die Tiefe – ein super spritziges Highlight!

Erleben Sie jede Menge gute Stimmung. Bei der 2. Rutsche in Baierbrunn beträgt der Höhenunterschied 9 m. Das Vergnügen nimmt kein Ende – die 3. Rutsche in Pullach naht mit einem Höhenunterschied von 11 m.

Sie fahren vom Mühltal aus vorbei am Georgenstein. An dieser Stelle muss der Flößer präzise Arbeit leisten um an dem 9 m hohen Felsen mitten im Flusslauf vorbeizukommen. Je nach Wasserlauf und Wasserstandshöhe kommen die Flößer hier richtig ins Schwitzen.

Jetzt befinden Sie sich auf dem Weg in Richtung München und kommen an Burg Schwaneck, heute eine Jugendherberge, vorbei. Anschließend sehen Sie Burg Grünwald, die sich jetzt in Privatbesitz befindet. Dann geht's hinunter in Richtung Großhesselohe und Thalkirchen.

Gegen 16.30/17.00 Uhr kommen Sie an der Floßlände Thalkirchen an. Dort wartet bereits der Bus wieder auf Sie, der Sie zurück nach München fährt. Ankunft am Hauptbahnhof gegen 17.00/17.30 Uhr.